Ethnologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Naturkatastrophe und Politik: der Attabad-Bergsturz in Gojal/Nordpakistan

Am 4. Januar 2010 ereignete sich im nordpakistanischen Hochgebirge beim Dorf Attabad ein folgenreicher Bergsturz. Der Bergsturz blockiert mit einer mehr als hundert Meter hohen und über einen Kilometer breiten Barriere den Lauf des Hunzaflusses. Dahinter bildete sich ein See, der mehrere Dörfer ganz oder teilweise überschwemmt hat. Auch der Karakorum Highway, der Pakistan mit China verbindet und die einzige Straße in die Region ist, wurde verschüttet und überflutet. Der jenseits des Bergsturzes gelegene Subdistrikt Gojal ist von pakistanischer Seite nur noch mit einem provisorischen Bootsverkehr erreichbar. Die Folgen für die lokale Wirtschaft, Gesundheitsversorgung, etc. sind katastrophal. Gojal gehört zu Gilgit-Baltistan, einer Region, die in Folge des Kaschmirkonfliktes von Pakistan verwaltet wird, und deren politische Rechte eingeschränkt sind. Der regionalen und der pakistanischen Regierung wird massives Missmanagement der Katastrophe vorgeworfen. Eine Protestbewegung hat sich formiert.

Die Schuttbarriere des Bergsturzes

Das Forschungsprojekt wird die Frage untersuchen, wie die Erfahrung der Naturkatastrophe im lokalen, regionalen und nationalen Kontext in politisches Handeln umgesetzt wird und sich auf die politische Dynamik der Region auswirkt. Es geht von der Annahme aus, dass „Natur“-katastrophen im Wesentlichen gesellschaftliche Ereignisse sind, die über den unmittelbaren „impact“ eines nicht menschlich verursachten Geschehens hinaus entscheidende gesellschaftlich-politische Folgen haben. Ziel des Projekts ist eine politische Ethnographie von Gojal im regionalen Kontext von Gilgit-Baltistan, ausgehend von der politischen Dynamik in der Folge des Bergsturzes.

Projektteam: Prof. Dr. Martin Sökefeld (Projektleiter), Annette Töpfer, MA (wissenschaftliche Mitarbeiterin)

Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (SO 435/6-1)

Publikationen:

Sökefeld, Martin (2011-12). Exploring the Link between Natural Disasters and Politics: Case Studies of Pakistan and Peru. Scrutiny 5 & 6: 10-41.

Sökefeld, Martin (2012). Visualising Disaster: Gojal after the Attabad landslide in Northern Pakistan. Tsantsa – Revue de la Société  Suisse d’Ethnologie 17: 212-224.

Sökefeld, Martin (2012). The Attabad-Landslide and the Politics of Disaster in Gojal, Gilgit-Baltistan. In: Luig, Ute (Ed.): Negotiating Disasters: Politics, Representation, Meanings. Frankfurt, Peter Lang: 175-204.

Sökefeld, Martin (2014). Disaster and (im)mobility: Restoring mobility in Gojal after the Attabad landslide – A visual essay. Ethnoscripts 16, Nr. 1: 187-209. 

Boot auf dem See in Gojal


Servicebereich