Ethnologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Prof. Dr. Magnus Treiber

Prof. Dr. Magnus Treiber

Professor

Aufgabengebiet

Ethnologische Migrationsforschung, Stadtethnologie, Ethnologie und Soziale Arbeit, Ethnologische Theorie und Methode, Existenzethnologie

Regionaler Schwerpunkt: Horn von Afrika, insbesondere Eritrea und Äthiopien

Erasmus-Beauftragter

Kontakt

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Ethnologie
Oettingenstr. 67
80538 München
Raum 028

Telefon: +49 (0) 89 / 2180 - 9605

Sprechstunde:
Donnerstag 10-11 Uhr
Erasmus-Sprechstunde: Donnerstag 11-12 Uhr

Neuerscheinungen:

 

Körper Technik Wissen Der Traum vom guten Leben Ethnologie und Soziale Arbeit

koerper, technik, wissen_treiber
Berlin: LIT-Verlag 2017

g9054-4

2. Auflage

Münster: LIT-Verlag 2016

97838638808806
Opladen: Budrich
UniPress 2015

 

 


Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 04/2016 Lehrprofessur auf sechs Jahre am Institut für Ethnologie der Universität München

01/2016 Habilitation an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth zum Thema: „Mensch werden, Mensch bleiben. Informalität und Informalisierung in der Migration aus Eritrea“

11/2015-03/2016 Projektkoordinator am Felsberger Institut (www.fibw.eu), Deutschkurse für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Rahmen stabilisierender Sofortbeschulung am Institut für Sprachen, Kassel

08-10/2015 Projektmitarbeiter am Lehrstuhl Ethnologie der Universität Bayreuth

09/2014-07/2015 Assistant Professor, Dept. of Social Anthropology, Addis Ababa University, AA, Äthiopien (bis 03/2015 als DAAD-Kurzzeitdozent)

03-08/2014 Projektkoordinator am Felsberger Institut

seit 07/2010 Länderspezialist für Eritrea, Äthiopien sowie eritreische und äthiopische Flüchtlinge im Sudan für International Refugee Rights Initiative (www.refugeelegalaidinformation.org/eritrea-coi)

seit 09/2009 Projektleiter (gemeinsam mit Prof. Dr. Kurt Beck): "Dynamische Vorstellungswelten im Lernprozess Migration - Wissen und Kommunikation junger städtischer Migrantinnen und Migranten aus Eritrea und Äthiopien", Bayerischer Forschungsverbund „Migration und Wissen“ (ForMig)

01/2009-03/2014 Akademischer Rat auf Zeit bzw. wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl Ethnologie der Universität Bayreuth

09/2007-12/2008 Lektor am Institut für Ethnologie und Afrikanistik, Universität München

2004-2007 Lehrbeauftragter am Institut für Ethnologie und Afrikanistik und am Institut für Interkulturelle Kommunikation der Universität München, an der Facheinheit Ethnologie der Universität Bayreuth sowie an der Volkshochschule München

2000-2005 Promotion am Institut für Ethnologie und Afrikanistik der Universität München (bei Prof. Kurt Beck und Prof. Hermann Amborn), Dissertation: Der Traum vom guten Leben. Die eritreische warsay-Generation im Asmara der zweiten Nachkriegszeit"

1999/2000 Magisterarbeit: "Die Frau als Objekt—Darstellungen der Dirnenfigur in Texten der Frühen Moderne" (bei Prof. Volker Hoffmann, NdL)

1994-2000 Magisterstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München in der Fächerkombination Neuere deutsche Literatur, Ethnologie und Politische Wissenschaft


Workshops, Panels, Tagungen

  • Felsberger Institut, 02.-04.03.2017, Felsberg: „Study on Eritrean Refugees in Six Different Countries“. Workshop (gemeinsam mit Dr. Hartmut Quehl)
  • CJD Bodensee-Oberschwaben, Caritas Biberach, 14.11.2015, Laupheim: “Rassismus erklären – Zur Aktualität eines überkommenen Konstrukts”, Begegnungs- und Seminartag für Ehrenamtliche in der Integrationsarbeit.
  • Felsberger Institut, Friedrich-Ebert-Stiftung, Mekelle University, 26.-30.10.2015, Mekelle/Ethiopia: „Regional Security – Towards a Broader Perspective“. International and Interdisciplinary Conference.
  • Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde/DGV-Tagung, 30.09.-03.10.2015, Marburg: „Facetten des Krieges – soziale und kulturelle Folgen von Gewalt und Konflikt nach 1991“ (gemeinsam mit Dr. Hartmut Quehl)
  • Caritas Schweiz, 14.-17.09.2015, Zürich: „Flüchtlinge aus Eritrea – Hintergründe, Probleme, Perspektiven“. Fallorientierte Workshops mit Vertreter_innen aus Sozialer Arbeit, Deutsch- und Integrationslehre und zuständigen Behörden.
  • Schweizerische Flüchtlingshilfe, 08.09.2015, Bern: „Flucht aus Eritrea – Frustration und Hoffnung“. Öffentliche Weiterbildung.
  • Schweizerische Flüchtlingshilfe, 21.08.2015, Olten/09.09.2015, Fribourg: „Die aktuelle Situation in Eritrea“. Interne Weiterbildung.
  • GGG Ausländerberatung, 18.06.2015, Basel: „Deserteure oder Verfolgte? Fakten, Hintergründe und Perspektiven zu Eritrea“ 3. Basler Fachtagung Integration.
  • Caritas Schweiz, 02./03.02.2015, Zürich/Caritas Luzern, 18.09.2015, Luzern: „Eritrea, vom Land der Hoffnung zur Massenauswanderung“ Landeskundliche und migrationswissenschaftliche Fortbildung zu Eritrea.
  • Felsberger Institut: “Eritrea’s Political Transition and Future. Discussion with Prof. Fouad Makki, Cornell University”, 21.08.2014 (gemeinsam mit Dr. Hartmut Quehl, Günter Schröder).
  • Felsberger Institut: Symposium „Unbegleitete Minderjährige zwischen Traumatisierung und Integrationsdruck“, 07.-08.08.2014, Felsberg (gemeinsam mit Mirjam Wolfstein MA)
  • Felsberger Institut, Halabja University, SPI/White Organization, Community Radio Dange Nwe & Wadi e.V., 22.-25.04.2014, Halabja, Kurdistan, Iraq: „Training in Methods of Qualitative Social Research: ‚Oral History and Biographic Interview‘” (gemeinsam mit Dr. Hartmut Quehl)
  • Felsberger Institut, FAU Nürnberg, Kirkuk University & Salahadin University “Iraq. 10 Years On. Stocktaking and Perspectives”, 09.-12.12.2013, Erbil, Kurdistan Region, Iraq: „Human Rights“
  • Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde/DGV-Tagung, 02.-05.-10.2013, Mainz: „Ethnologie und Soziale Arbeit. Fremde Disziplinen, gemeinsame Fragen?“
  • Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland e.V./VAD-Tagung, 30.05.-02.06.2012, Köln: “Moving (at) the borders: Körper, Wissen und Wege in den Migrationen nach Europa“ (gemeinsam mit Dr. des. Kristin Kastner, Délia Nicoué M.A., Christian Ungruhe M.A., Michael Westrich, M.A.)
  • Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde/DGV-Tagung, 15.09.2011, Wien: „Existential Anthropology?“ (gemeinsam mit Dr. Markus Verne)
  • Caritas Schweiz, 08.12.2008/09.02.2009 Zürich: „Eritrea: Eine Gesellschaft zwischen Militärdienst und Migration“, Fortbildung zu politischen und sozialen Entwicklungen in Eritrea und den Lebenswelten eritreischer Migrantinnen und Migranten (gemeinsam mit lic.iur. Andreas Bänziger)


Feldforschungen

  • 04-05/2012 Addis Ababa, Äthiopien
  • 03/2011 Khartoum, Sudan
  • 08-10/2010 Addis Ababa, Äthiopien
  • 02/2010 Addis Ababa, Äthiopien
  • 09/2009 Khartoum, Sudan
  • 02-03/2009 Jerusalem, Israel
  • 02/2008 Kairo, Ägypten
  • 08-09/2007 Flüchtlingslager Shimelba/Tigray und Addis Ababa, Äthiopien
  • 04/2007 Washington D.C. und Minneapolis MN, USA
  • 2001-2005 Asmara, Eritrea (mehrere Aufenthalte unterschiedlicher Dauer)


Funktionen/sonstige Tätigkeiten

Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde DGV, in der European Association of Social Anthropologists (EASA), im International Consortium for Research on Violence (ICRoV), Gutachter für verschiedene Zeitschriften


Weitere Links

Publikationen