Ethnologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehrveranstaltungen

Eine Liste der zur Visuellen Anthropologie relevanten Lehrveranstaltungen der letzten Jahre finden Sie hier:


Praxis-Seminare

KameraübungÜber zwei Semester realisieren die Studierenden in Gruppenarbeit ethnologische Filmprojekte im Raum München. Dabei geht es in erster Linie um die Erfahrung und Auseinandersetzung mit dem Medium Film vor dem Hintergrund ethnologischer Theorie. Dazu gehören neben grundlegenden Themen der Repräsentationsdebatte, wie der Frage nach Autorenschaft, Repräsentationsmacht und Ethik auch deren konkrete Bezüge zum Medium Film wie beispielsweise Dramaturgie, Narrativität, Gesprächsführung und Montage. Die Studierenden erlernen Schlüsselqualifikationen wie Medienkompetenz, Kritikfähigkeit, Reflexion der eigenen Arbeit und Teamarbeit. Sie machen Feldforschungserfahrungen und lernen in der praktischen Umsetzung grundlegende Techniken des Filmemachens, die Handhabung von Kamera- und Tontechnik sowie digitalen Schnitt. In jüngster Zeit öffnen sich die Seminare in Richtung neuer Ausdrucksmittel, die über konventionelle dokumentarische und filmische Ansätze hinaus gehen.

Zwischen 2000 und 2010 sind im Rahmen verschiedener Seminare unter der Leitung von Julia Bayer, Andrea Engl, Madeleine Dallmeyer, Benedict Mirow, Morgane Remter und Arno Trümper etwa 35 studentische Produktionen entstanden, über 100 Studierende haben in diesem Rahmen erste Erfahrungen mit dem Medium Film gemacht. Die Ergebnisse liefen auf dem Aus- und Fortbildungskanal afk TV und auf ethnologischen Filmfestivals, manche holten Preisgewinne auf Nachwuchsfestivals. Viele der ehemaligen Teilnehmer haben im Anschluss unabhängige Projekte realisiert, einige haben eine Ausbildung auf der Filmhochschule oder einen Master in Visual Anthropology angeschlossen, manche sind inzwischen erfolgreich in Medienberufe eingestiegen.

Eine Beschreibung der bisher am Institut entstandenen Filme finden Sie unter Produktionen.


Theorie-Seminare

Neben einführenden Vorlesungen und Seminaren zu Grundlagen der Visuellen Anthropologie und der Medienethnologie wurden in den letzten Semestern auch Spezialthemen angeboten, wie beispielsweise "Afrikanisches Kino", "Transkultureller Film" oder "Visuelle Kulturen in Südasien".


Bild-Diskurse

Der  Online-Kurs „Bild-Diskurse“ möchte der Allgegenwärtigkeit von Bildern im täglichen Leben diskursiv nachspüren. Welche Herausforderungen stellen die neuen Medien an uns? Welche Gedanken machen sich einzelne Wissenschaften um Bilder? Welche Fragen stellen sie an sie? Und was ist überhaupt ein Diskurs? In 12 Lektionen werden verschiedene Dimensionen von Bildlichkeit fächerübergreifend behandelt. Das Themenspektrum ist dabei breit angelegt und basiert auf einer interdisziplinären Auseinandersetzung mit Fragen der Produktion, Funktion und Rezeption von Bildern im weitesten Sinn. Mehr Infos: Virtuelle Hochschule Bayern (vhs).


Workshops

  • Workshop mit David MacDougall: "Montage - vom Rohmaterial zum Film" (SoSe 2015)
  • Workshop "Fotografie", studentisch organisiert von Kyrill Hirner (SoSe 2012 und WS 2012/13)
  • Workshop "Visuelle Anthropologie in Praxis und Lehre -Perspektiven für B.A. und M.A.", 18. - 20.11.2010
  • Workshop mit David MacDougall, 14.05.2009
  • Workshop mit Rahul Roy, 8.05.2007
  • Was dreht Ihr so? Werkschau von Studenten für Studenten, Sommersymposium der AG Visuelle Anthropologie der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (DGV), 22.-24.06.2007
  • Einführungsworkshop für Kamera und Schnitt im Januar 2007, theoretischer Teil im April 2007
  • Workshop mit Stéphane Breton, 14.-15.07.2006
  • Hommage an Jean Rouch, Podiumsgespräch mit Jean Rouch 23.11.2003

Exkursionen

Es finden regelmäßig freiwillige Exkursionen zu den ethnologischen Filmfestivals in Freiburg und Göttingen statt.


Servicebereich