Ethnologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Praxisabend

Am 26. Juni 2019 spricht Falko Zemmrich über Perspektiven für Ethnologen als Quereinsteiger im öffentlichen Dienst

26.06.2019 um 18:00 Uhr

Dr. Falko Zemmrich

(Amt für Wohnen und Migration der Landeshauptstadt München)

Perspektiven für Ethnologen als Quereinsteiger im öffentlichen Dienst

Neben der akademischen Laufbahn bietet auch die öffentliche Verwaltung vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten, in denen Ethnologen als Quereinsteiger ihre Fähigkeiten zu selbständigem, strukturiertem und kulturell sensiblem Arbeiten bereichernd einbringen können. Am Beispiel meiner Tätigkeit als Führungskraft in der Flüchtlingsunterbringung bei der Landeshauptstadt München möchte ich kurz die Tätigkeitsbereiche des Verwaltungsdienstes, sozialen Dienstes und sonstigen Dienstes vorstellen und Zugangs- und Aufstiegsmöglichkeiten, aber auch die Grenzen skizzieren, die Quereinsteigern u.U. in der öffentlichen Verwaltung im Wege stehen. Ausgehend von meinem akademischen Werdegang und meiner Forschungstätigkeit in Südamerika werde ich einige kritische Gedanken zum Arbeitsplatz Universität einstreuen, meinen Zugang zur Landeshauptstadt München schildern, sowie deutlich machen, welche spezifisch ethnologischen Kompetenzen mir bei meiner Tätigkeit zu Gute kommen.

 

Veranstalter:

Fachschaft und Institut für Ethnologie

Wann?            Mittwoch, 26. Juni 2019, 18 -20 Uhr

Wo?                Oettingenstraße 67, Hörsaal L155

Download Flyer  (88 KB)

Die Veranstaltung richtet sich explizit an Studierende aller Fachsemester!

Mehr Informationen über Vorträge und Tagungen am Institut für Ethnologie für das Sommersemester 2018 finden Sie unter „Veranstaltungen". Veranstaltungen der vergangenen Jahre finden Sie im Archiv.


Servicebereich