Ethnologie
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Morgan Etzel M.A.

Morgan Etzel, M.A.

Doktorand

Kontakt

LMU München
Institut für Ethnologie
Oettingenstr. 67
80538 München


Weitere Informationen

Beginn: SoSe 2017
Betreuung: Prof. Dr. Magnus Treiber
Promotionsförderung: Hans-Böckler-Stiftung

Promotionsprojekt:

Syrian Refugee Integration in Germany: Assessing Knowledge Production and Bureaucracy using Transnationalism and the Capabilities Approach. (Arbeitstitel)

Nachdem syrische Flüchtlinge aufgrund des dortigen Bürgerkriegs in Deutschland angekommen sind, hat es in Deutschland in der Politik, Gesellschaft und Wirtschaft viel Diskussionen zu diesem Thema gegeben. Bis jetzt gibt es jedoch nur wenig akademische Studien, die sich insbesondere mit der Erfahrung der syrischen Flüchtlinge beschäftigen. Transnationalismus hat den Diskurs über Migration verändert. Als Ethnologen müssen wir heute die Örtlichkeit viel stärker berücksichtigen.

Ich habe bis jetzt an vier verschiedene Orten in Deutschland geforscht, an denen ich mit Familien, jungen Männern und Deutschen Institutionen in Kontakt bin. Dort würde ich untersuchen, wo es zu (möglichen) Missverständnissen zwischen Institutionen und Flüchtlingen kommt und was in der Folge passiert. Weiter würde ich analysieren, wo Unterschiede bei verschiedenen Altersgruppe oder syrischen Flüchtlingen unterschiedlicher Regionen sowie ihr Familienstand festzustellen sind? Sollten also andere „Strategien“ angewandt werden, um zum Beispiel eine Familie aus Damaskus in Saarbrücken oder einen jungen Mann aus Deir ez-Zor in Osnabrück zu integrieren? Dies würde ich durch Interviews, Beobachtungen und Medienanalyse untersuchen.

Ich benutze einen transdisziplinären Ansatz für meine Forschung. Mit Martha Nussbaums „Capabilities Approach“ möchte ich auf das Fach Internationale Entwicklung Bezug nehmen.

 


Servicebereich